Kreative Demenzbegleitung mit viel Herz.

Walzen mit Menschen mit Demenz

Mein besonderes Anliegen und meine Freude ist es, mit alten Menschen und Menschen mit Demenz ein Stück ihres Weges zu gehen und sie zu begleiten. Der Mensch mit Demenz ist nicht nur hier oder in der Vergangenheit, er ist meistens irgendwo anders. Den Menschen dort zu erreichen, wo er gerade ist und mit ihm in Kontakt zu kommen, kann aus meiner Erfahrung mit den Methoden der Mal- und Gestaltungstherapie sehr gut gelingen. Ich sehe es als meine Aufgabe, Räume und Möglichkeiten zu schaffen, in denen sich der Mensch mit fortgeschrittener Demenz ausdrücken, zeigen, finden und anderen begegnen kann. Bei Menschen mit anfänglicher Demenz lege ich den Fokus auf die Vermittlung von Sicherheit und Ankerpunkten, auf das Zulassen von Angst, Unsicherheit und Trauer, auf das Festigen vorhandener und das Erlernen neuer Fähigkeiten, auf die Ichstärkung und Motivation und vor allem immer mit Blick auf die vorhandenen Ressourcen und die Freude am Sein und Tun. 

  

Die (Fort-)Schritte und die schönen Momente, die ich in meiner Arbeit mit Menschen mit Demenz erfahre, sind berührend und beeindruckend zugleich. Von der Methode der Mal- und Gestaltungstherapie bin ich zutiefst überzeugt und begeistert. Alles was wir aufnehmen, erinnern, träumen, wünschen, und uns vorstellen, ist in Form von Bildern in uns abgespeichert. Ganz besonders bei dementen Menschen mit Beeinträchtigung der Sprachfähigkeit bietet die Mal- und Gestaltungstherapie eine wunderbare Ausdrucksweise. Und das Faszinierende: auch ein Mensch mit Demenz ist dazu fähig, Neues dazuzulernen und zu erinnern!  

  

All das und eine tiefe Hochachtung und Liebe zum alten Menschen sind meine Motivation um in diesem Bereich und mit dieser Methode zu wirken.

 

Für Menschen mit demenziellen Erkrankungen bringt die Mal- und Gestaltungstherapie ein großes Spektrum an Möglichkeiten und Entwicklungschancen. Ich berate Sie darüber sehr gerne in einem persönlichen Gespräch.

 



"Unsere Malstunden sind immer meine schönste Zeit der Woche." Frau R., 78 J. mittlere Demenz

 

"Unsere Mama profitiert so von den Therapiestunden mit dir. Wir schätzen deine Arbeit sehr." Tochter von Frau W., 65 J. mittlere Demenz

"Ich genieße es immer, wenn Frau Kerstin mit uns malt." Frau K., 82 J. leichte Demenz

 

 

"Nach den Stunden mit Ihnen ist meine Mutter viel ruhiger und klarer." Sohn von Frau V., 86 J., starke Demenz

 

"Ich habe schon lange nicht  mehr so gelacht. Vielen Dank für die fröhliche Stunde." Herr F., 83 J., mittlere Demenz

 

"Das hier habe wirklich ich gemalt? Ich kann mich nicht mehr erinnern. Aber schön war's." Frau R., 78 J. mittlere Demenz


Wie funktioniert es?

Ich komme direkt zu den Klienten nach Hause in ihr vertrautes Umfeld und bringe alles Material, das benötigt wird, mit. Ich arbeite vorwiegend  im 23., 13. und 14. Wiener Bezirk und den angrenzenden niederösterreichischen Gemeinden bzw. nach Vereinbarung.

 

In Kooperation mit der Caritas Socialis, anderen Seniorenheimen oder der VHS arbeite ich mit Gruppen. Sämtliches Material befindet sich dann vor Ort und wird von dem jeweiligen Institut zur Verfügung gestellt. Ab 5 Personen gründe ich auch gerne eine neue Gruppe in Ihrer Nähe. 

Preise:

Einzelperson:

Eine Einheit dauert 75 Minuten und kostet 80,-- EUR inkl. Material.

 

 

 

 

Gruppe:

Eine Einheit dauert 90 Minuten und kostet 150,-- EUR exkl. Material.